Videos



„8. Bewegung für den guten Zweck“ mit Radlwolf und Michi Kurz ein voller Erfolg

4. 9. 2022

v.l. Michi Kurz, Anton mit seinen Eltern, seinen zwei großen Schwestern und seiner Cousine, sowie Radlwolf, Foto: © Lea Kurz
v.l. Michi Kurz, Anton mit seinen Eltern, seinen zwei großen Schwestern und seiner Cousine, sowie Radlwolf, Foto: © Lea Kurz

Rund 120 Starter/-innen gingen beim „8. Bewegung für den guten Zweck“ mit den Paralympioniken Michael Kurz und Wolfgang Dabernig bei herrlichem Spätsommerwetter vom neuen Start  Gailtaler Hof ehemalig Kino Engl in Kötschach in den Disziplinen Radln, Wandern und Laufen zum Ziel auf die Untere Valentinalm ins Rennen.
Gemeinsam haben wir den sensationellen Spendenbetrag von derzeit (Stand 18.11.2022) 9681,- Euro erradelt, erlaufen und erwandert der heuer wieder an mehrere vom Schicksal getroffenen Menschen aus unserer Region zugute kommt. Ein herzliches Danke auch den vielen Spendern/-innen welche im Vorfeld  und nach der Veranstaltung gespendet haben.

Vorort konnten wir einen Teil der Spenden an den kleinen 5 jährigen schwer beeinträchtigten Anton aus Dölsach/Osttirol übergeben, Anton nahm mit seinen Eltern und Geschwistern auch an der Veranstaltung teil.

Anton stellt sich vor:

Hallo, ich bin der Anton aus Osttirol. Ich bin 5 Jahre alt und wohne mit meinen beiden großen Schwestern und meinen Eltern in Dölsach.
Leider musste ich damals vor 5 Jahren viel zu früh auf die Welt geholt werden und in Folge dessen jede Menge Schwierigkeiten meistern.
Mein großer Wille hat sich aber ausgezahlt, ich genieße das Leben! Es macht mir nichts aus, dass ich ein bisschen anders als gleichaltrige Kinder bin. So ist zum Beispiel mein Sehvermögen stark eingeschränkt, dafür kann ich aber hören wie ein Luchs! Inzwischen bin ich auch schon recht mobil und robbe kreuz und quer am Fußboden herum. Gerne werde ich auch von meinen Schwestern mit dem Rolli durch unser Haus geschoben. Vielleicht kann ich irgendwann ganz allein ein paar Schritte machen, das wäre mein großer Traum. Meine Eltern würden sich wünschen, dass ich lerne selbstständig zu essen und zu trinken. Aber mir gefällts besser gefüttert zu werden 😉!
Da ich mich von meinem Startgewicht mit 700g inzwischen zu einem kleinen Mann entwickelt habe, steht jetzt gerade ein Bagger in unserem Garten. Für meine Eltern ist es nämlich schon recht mühsam, mich im Haus herumzutragen. Deshalb wird bei uns gerade alles barrierefrei umgebaut. Hoffentlich wird nach dem Umbau – wenn er mal fertig ist – der Alltag für mich und meine Eltern ein wenig leichter…

Ein weiterer Teil der Spenden geht an eine seit ihrer Geburt schwer beeinträchtigte Frau aus dem Gailtal die nicht namentlich erwähnt werden möchte.

Besonderer Dank den vielen Spendern/-innen, Sachpreisspendern/-innen, Danke allen Teilnehmern/-innen, Danke den Mitarbeiter/-innen Sabrina Zankl und Martina Hohenwarter (Motz) Startabwicklung und Schlusswanderin, Karin Franz Materialtransport und Startnummernabnahme, Kurt Strobl Schlussradler, Nicole Gressel Streckenmarkierung und Verlosung, Daniela Schelch Kinderbegleiterin, Anton Zankl, David Schelch und Nicolas Gailer Tombola-Glücksengel. Danke an Wirt Bruno Neumayr und seinem Team, Fleischerei Kastner Grillstation, den Rotspitzler Musikanten aus Osttirol und der Polizeiinspektion Kötschach-Mauthen.

Anton mit seiner Mama und Schwester, Michi, Radlwolf, Motz und Sabrina, Foto: © Lea Kurz
Anton mit seiner Mama und Schwester, Michi, Radlwolf, Motz und Sabrina, Foto: © Lea Kurz

Die Spendenkassa bleibt noch offen. Wer nicht die Möglichkeit hatte an der Veranstaltung teilzunehmen und noch etwas spenden möchte, bitte um Überweisung an Kontonummer:
Bewegung für den guten Zweck
Wolfgang Dabernig
IBAN: AT38 2070 6045 0407 8694
BIC: KSPKAT2KXXX

Auf ein Wiedersehen beim „9. Bewegung für den guten Zweck“ am Sonntag, 3. 9. 2023 in Kötschach freuen sich Radlwolf und Michi Kurz mit dem Mitarbeiterteam.

die letzten werden die ersten sein, v.l. Motz, Ossi, Alex, Siegi und Radlwolf; Foto: © Karin Franz
die letzten werden die ersten sein, v.l. Motz, Ossi, Alex, Siegi und Radlwolf; Foto: © Karin Franz


siehe „Bewegung für den guten Zweck 2022“ ein Film von Lea Kurz

siehe auch
Web:
https://www.karnische-energie.at/
https://www.kleinezeitung.at/
https://gailtal-journal.at/
https://www.osttirol-online.at/aktuelles-oberkaernten/
https://koetschach-mauthen.gv.at/
https://koetschach-mauthen.news/
https://gailtal.news/
https://troepolach.news/
https://hermagor.news/
https://gitschtal.news/
https://weissensee.news/
https://greifenburg.news/
https://steinfeld.news/
https://spittal.news/‘
https://radenthein.news/
https://villacher.news/
https://klagenfurt.news/
https://www.kbsv.at/
https://www.meinbezirk.at/
https://www.kaerntensport.net

Presse:
2022-09-05_Kronen_Zeitung
2022-09-08_Kronen_Zeitung
2022-09-12_Volltreffer
2022-09-14_Woche_Gailtal
2022-10-05_Gailtaler_Leben
2022-10-06-Koe_Mau_Nachrichten



Einladung zum “ 8. Bewegung für den guten Zweck mit Radlwolf und Michi Kurz auf die Untere Valentinalm“

Das Jederfrau-/mann-Rad.- Lauf.- und Wanderevent mit den beiden Behindertenradsportlern und Paralympioniken Michael Kurz und Wolfgang Dabernig

Radlwolf und Michi Kurz freuen sich auf zahlreiche Teilnahme beim „8. Radeln, Laufen und Wandern für den guten Zweck“.  Foto: © Lea Kurz
Radlwolf und Michi Kurz freuen sich auf zahlreiche Teilnahme beim „8. Radeln, Laufen und Wandern für den guten Zweck“. Foto: © Lea Kurz

Michi Kurz und Radlwolf möchten aus Dankbarkeit ihr Schicksal nach ihren schweren Unfällen mit der Erstdiagnose Querschnittlähmung so gut gemeistert zu haben mit dieser Veranstaltung anderen Menschen mit Behinderung etwas zurückgeben.

Plakat © Lea Kurz
Plakat © Lea Kurz

Gemeinsam mit dem Mountain- oder E-Bike, Lauf- oder Wanderschuhen zum neuen Ziel auf die Untere Valentinalm

Streckenlänge 10,7 km, 530 Höhenmeter


Sonntag, 4. September 2022
Kein Massenstart !!!
Start von 9:00 – 10:00 Uhr nach Anmeldung beim neuen Start Gailtaler Hof ehemalig Kino Engl in Kötschach

Anmeldung für alle am Start ab 8:30 Gailtaler Hof ehemalig Kino Engl in Kötschach
Wir freuen uns über eine freiwillige Spende.
Jede/r fährt, läuft oder wandert auf eigenes Risiko.

Ablauf: Die Radler und Läufer starten von 9:00 – 10:00 Uhr nach Anmeldung beim Gailtaler Hof ehemalig Kino Engl in Kötschach, die Wanderer können je nach Belieben auch beim Heldenfriedhof oder unterwegs starten.

Die Teilnehmer nehmen mit ihrer Startnummer an der Preisverlosung im Ziel auf der Unteren Valentinalm teil.

Auf der Unteren Valentinalm wartet Wirt Bruno und sein Team mit Speis und Trank. Für die musikalische Unterhaltung sorgen die „Rotspitzler“ aus Osttirol.

Wirt Bruno und Nataliia freuen sich mit Radlwolf und Michi auf die Veranstaltung.   Foto: © Radlwolf
Wirt Bruno und Nataliia freuen sich mit Radlwolf und Michi auf die Veranstaltung. Foto: © Radlwolf

Die freiwilligen Spenden kommen vom Schicksal getroffenen Menschen aus unserer Region zugute, unter anderem auch dem kleinen 5 jährigen Anton aus Dölsach/Osttirol.

Anton stellt sich vor:

Hallo, ich bin der Anton aus Osttirol. Ich bin 5 Jahre alt und wohne mit meinen beiden großen Schwestern und meinen Eltern in Dölsach.

Leider musste ich damals vor 5 Jahren viel zu früh auf die Welt geholt werden und in Folge dessen jede Menge Schwierigkeiten meistern.

Mein großer Wille hat sich aber ausgezahlt, ich genieße das Leben! Es macht mir nichts aus, dass ich ein bisschen anders als gleichaltrige Kinder bin. So ist zum Beispiel mein Sehvermögen stark eingeschränkt, dafür kann ich aber hören wie ein Luchs! Inzwischen bin ich auch schon recht mobil und robbe kreuz und quer am Fußboden herum. Gerne werde ich auch von meinen Schwestern mit dem Rolli durch unser Haus geschoben. Vielleicht kann ich irgendwann ganz allein ein paar Schritte machen, das wäre mein großer Traum. Meine Eltern würden sich wünschen, dass ich lerne selbstständig zu essen und zu trinken. Aber mir gefällts besser gefüttert zu werden 😉!

Da ich mich von meinem Startgewicht mit 700g inzwischen zu einem kleinen Mann entwickelt habe, steht jetzt gerade ein Bagger in unserem Garten. Für meine Eltern ist es nämlich schon recht mühsam, mich im Haus herumzutragen. Deshalb wird bei uns gerade alles barrierefrei umgebaut. Hoffentlich wird nach dem Umbau – wenn er mal fertig ist – der Alltag für mich und meine Eltern ein wenig leichter…


Wer nicht an der Veranstaltung teilnehmen kann hat auch die Möglichkeit einen Spendenbeitrag zu leisten unter der Kontonummer:
Bewegung für den guten Zweck
Wolfgang Dabernig
IBAN: AT38 2070 6045 0407 8694
BIC: KSPKAT2KXXX

siehe „Bewegung für den guten Zweck 2021“ ein Film von Gerd Lipicer und Günther Schreibmajer „Gailtal-TV“

Auf Euer Kommen und Mitmachen freuen sich, Radlwolf und Michi Kurz mit ihren freiwilligen Helferinnen und Helfern.

Ankündigung



siehe auch
Web:
https://www.kaerntensport.net/
https://gailtal-journal.at/
https://www.osttirol-online.at/aktuelles-oberkaernten/
https://www.osttirol-online.at/
https://www.meinbezirk.at/

Presse:
2022-08-07_Kronen_Zeitung
2022-08-18_Osttiroler_Bote
2022-08-21_Kronen_Zeitung
2022-08-22_Volltreffer
2022-08-31_Woche_Gailtal
2022-09-02_Kronen_Zeitung
2022-09-04_Kleine_Zeitung



Filmvorführung „Radlwolf und Michi Kurz mit Freunden per Rad am Donauradweg“ in St. Daniel

Filmvorführung  „Radlwolf und Michi Kurz mit Freunden per Rad am Donauradweg“
412 Kilometer – 4 Tage –viele Freund*innen – 1 Ziel
am Samstag den  28. Mai 2022 um 19:30 Uhr
im Gasthof Grünwald, St.Daniel/Dellach-Gailtal

Eintritt: Freiwillige Spenden, die freiwilligen Spenden kommen der AVS Tageswerkstätte St. Daniel für die Anschaffung eines Musik-Therapie-Instrumentes zugute.

Bitte die derzeitigen Covidmaßnahmen berücksichtigen.

Filmvorführung Plakat „Radlwolf und Michi Kurz mit Freunden per Rad am Donauradweg“ Plakat : © Lea Kurz
Filmvorführung Plakat „Radlwolf und Michi Kurz mit Freunden per Rad am Donauradweg“ Plakat : © Lea Kurz

Da wir beide durch ähnliche Schicksalsschläge aus der Bahn geworfen wurden und das Glück hatten wieder auf die Beine zu kommen, ist es uns nun sehr wichtig, bedürftigen Menschen im Rahmen unserer Möglichkeiten zu helfen.

Trailer „Radlwolf und Michi Kurz mit Freunden per Rad am Donauradweg“

Die Filmemacherin Lea Kurz, Tochter von Michi Kurz, beleuchtet eine außergewöhnlich wunderschöne Radtour mit dem von Michael während der Radtour gedrehten Filmmaterial. Entlang der Donau zu radeln, ein Vergnügen der besonderen Art war das Ziel der Pararadsportler Radlwolf und Michi Kurz mit ihren Freunden Kurt Strobl und Ossi Jochum. Gemeinsam mit dem Fluss geht es von Passau über Wien bis zur österreichisch-slowakischen Staatsgrenze nach Bratislava.

Als Vorfilm kommt der Film „7. Bewegung für den guten Zweck 2021“ zur Aufführung, der Film dokumentiert die am 5. Sept. 2021 stattgefundene Benefizveranstaltung der beiden Parasportler auf die Untere Valentinalm. Der Film wurde von „HE TV“ Gerd Lipicer (Kamera) und Günther Schreibmajer (Interviews und Schnitt) produziert.

siehe auch: http://www.radlwolf.at/die-paralympioniken-radlwolf-und-michi-kurz-mit-freunden-am-donauradweg/

siehe auch
Web:
https://www.kaerntensport.net/
https://gailtal-journal.at/
https://www.panaceo-sport.com/
https://www.gruenwald.dellach.at/
https://www.kleinezeitung.at/

Presse:
2022-05-15_Kronen_Zeitung
2022-05-23_Volltreffer
2022-05-25_Woche_Gailtal
2022-05-27_Kronen_Zeitung
2022-05-28_Kleine_Zeitung



Radlwolf zu Gast in der Barbara Karlich Show

2. 11. 2021

Radlwolf zu Gast in der Barbara Karlich Show
Radlwolf zu Gast in der Barbara Karlich Show

Am 2. November 2021 war Paralympic-Silbermedaillengewinner Wolfgang Dabernig in der „Barbara Karlich Show“ auf ORF 2 zu Gast. Thema der Sendung: „Was im Leben wirklich zählt“.

Jeder der sechs Studiogäste hat für sich einen persönlichen Weg gefunden, glücklich zu sein. Obwohl oder gerade weil sie Krisen und schwere Schicksalsschläge erleben mussten. Die Barbara Karlich Show – Was im Leben wirklich zählt

Screenshots: © Barbara Karlich Show





„7. Bewegung für den guten Zweck“ mit Radlwolf und Michi Kurz ein voller Erfolg

5. 9. 2021

v.l. Radlwolf, Dominik Pacher, Alexander Radin und Michi Kurz bei der Spendenübergabe, Foto: © Karin Franz
v.l. Radlwolf, Dominik Pacher, Alexander Radin und Michi Kurz bei der Spendenübergabe, Foto: © Karin Franz

Rund 100 Starter/-innen gingen beim „7. Bewegung für den guten Zweck“ mit den beiden Paralympioniken Michael Kurz und Wolfgang Dabernig bei herrlichem Schönwetter in den Disziplinen Radln, Wandern und Laufen zum neuen  Ziel auf die Untere Valentinalm ins Rennen.
Gemeinsam haben wir den sensationellen Spendenbetrag von derzeit über 7500,- Euro erradelt, erlaufen und erwandert der heuer wieder an mehrere vom Schicksal getroffenen Menschen aus unserer Region zugute kommt. Danke auch den vielen Spenden im Vorfeld  der Veranstaltung.

Vorort konnten wir einen Teil der Spenden an den 41 jährigen Alexander Radin aus Kolbnitz, Athlet der Special Olympics Österreich, Sportler des Jahres in der Rubrik Special Olympics 2014, Olympiamedaillengewinner der Special Olympics World Games 2015 in den USA, übergeben. Alexander ist in der Lebenshilfe Spittal tätig und wurde begleitet von seinem Freund dem 37 jährigen Flattacher Dominik Pacher, Ultraläufer karitativer Aktionen, mehrfacher österreichischer Ultralaufcupsieger, österreichischer Staatsmeister im 24 Stunden Ultralauf 2021.

Ein weiterer Teil der Spenden wird demnächst dem 10 jährigen Nicolas Robin aus Jenig übergeben, er ist von Geburt an schwer beeinträchtigt und benötigt verschiedenste Therapien.

Auch die „Upcycling Wettbewerb“ Versteigerung von 6 der 11 eingereichten Objekte im Rahmen der Veranstaltung „Bewegung für den guten Zweck“ war ein voller Erfolg und brachte 980,- Euro in die Spendenkasse.

Besonderer Dank den vielen Sach- und Geldsponsoren, Danke allen Teilnehmern/-innen, Danke den Mitarbeiter/innen Sabrina Zankl und Martina Hohenwarter (Motz) Startabwicklung und Schlusswanderin, Karin Franz Materialtransport und Startnummernabnahme, Kurt Strobl Schlussradler, Nicole Gressel Streckenmarkierung und Verlosung, Theresa Paul und Daniela Schelch „Upcycling Wettbewerb“ Versteigerung. Danke an Wirt Bruno Neumayr und seinem Team, Fleischerei Kastner Grillstation, den Rotspitzler Musikanten aus Osttirol und der Polizeiinspektion Kötschach-Mauthen.

Die Spendenkassa bleibt noch  offen. Wer nicht die Möglichkeit hatte an der Veranstaltung teilzunehmen und noch etwas spenden möchte, bitte um Überweisung  an Kontonummer:
Bewegung für den guten Zweck
Wolfgang Dabernig
IBAN: AT382070604504078694
BIC: KSPKAT2KXXX

Auf ein Wiedersehen beim „8. Bewegung für den guten Zweck“ am Sonntag, 4. 9. 2022 in Mauthen freuen sich Radlwolf und Michi Kurz mit dem Mitarbeiterteam.

Kärnten Heute Bericht im Meldungsblock

siehe auch
Web:
https://www.panaceo-sport.com/
https://www.kaerntensport.net/
https://gailtal-journal.at/
https://www.osttirol-online.at/aktuelles-oberkaernten/
https://www.kbsv.at/

Presse:
2021-09-10_Kronen_Zeitung
2021-09-13_Oberkärntner_Volltreffer
2021-09-15_Gailtaler Woche
2021-10-05_Koe_Mau_Nachrichten



Einladung zum “ 6. Radeln, Laufen und Wandern für den guten Zweck mit Michi Kurz und Radlwolf“

Plakat für „6. Radeln, Laufen und Wandern für den guten Zweck“
Plakat für „6. Radeln, Laufen und Wandern für den guten Zweck“

Das Jederfrau-/mann-Rad.- Lauf.- und Wanderevent mit den beiden Behindertenradsportlern und Paralympioniken Michael Kurz und Wolfgang Dabernig

Michi Kurz und Radlwolf möchten aus Dankbarkeit ihr Schicksal nach ihren schweren Unfällen mit der Erstdiagnose Querschnittlähmung so gut gemeistert zu haben mit dieser Veranstaltung anderen Menschen mit Behinderung etwas zurückgeben.

Gemeinsam mit dem Mountain- oder E-Bike, Lauf- oder Wanderschuhen auf die Mauthner Alm

Streckenlänge 10,3 km, 780 Höhenmeter

Höhenprofil
Höhenprofil

Sonntag, 6. September 2020
Angesichts der Corona-Pandemie kein Massenstart !!!
Start von 8:30 – 9:30 Uhr nach Anmeldung am Hauptplatz im BERGSTEIGERDORF Mauthen

Anmeldung für alle beim Start ab 8:30 am Hauptplatz in Mauthen

Wir freuen uns über eine freiwillige Spende.
Jede/r fährt, läuft oder wandert auf eigenes Risiko.

ABLAUF:  Die Radler und Läufer starten von 8:30 – 9:30 Uhr nach Anmeldung am Hauptplatz in Mauthen, die Wanderer können auch beim Lamprechtbauer starten.

Die Teilnehmer nehmen mit ihrer Startnummer an der Preisverlosung im Ziel auf der Mauthner Alm teil.

Auf der Enzianhütte erwarten uns Musik, Speis und Trank.

Die freiwilligen Spenden kommen vom Schicksal getroffenen Menschen aus unserer Region zugute.

siehe Video „Bewegung für den guten Zweck 2019“

Wir freuen uns auf Euer Kommen und Mitmachen, Wolfgang Dabernig, Michi Kurz und Ingo Ortner.

Wolfgang Dabernig und Michael Kurz freuen sich auf rege Teilnahme beim „6. Radeln, Laufen und Wandern für den guten Zweck“
Wolfgang Dabernig und Michael Kurz freuen sich auf rege Teilnahme beim „6. Radeln, Laufen und Wandern für den guten Zweck“

siehe auch
Web:
https://michaelkurz.jimdofree.com/
https://koetschach-mauthen.gv.at/
https://gailtal-journal.at/
www.kleinezeitung.at/
www.meinbezirk.at/
www.kleinezeitung.at/

Presse:
2020-08-26_Kronen_Zeitung
2020-08-30_Kronen_Zeitung
2020-09-01_Kleine_Zeitung
2020-09-02_meine_Woche
2020-09-02_Gailtaler
2020-09-05_Kronen_Zeitung
2020-09-06_Kleine_Zeitung



Startnummernübergabe durch Kärntner Sparkasse und Einladung zum “ 6. Radeln, Laufen und Wandern für den guten Zweck mit Michi Kurz und Radlwolf“

v.l. Michael Kurz, Kärntner Sparkasse Geschäftsstellenleiter Daniel Obernosterer, Wolfgang Dabernig

Kärntner Sparkasse Geschäftsstellenleiter Daniel Obernosterer überreichte den beiden Paralympioniken Michael Kurz und Wolfgang Dabernig einen Startnummernsatz für ihre mittlerweile schon zur Tradition gewordene Veranstaltung „Bewegung für den guten Zweck“. Die beiden Parasportler bedanken sich herzlich für die tolle Unterstützung bei Daniel und der Kärntner Sparkasse.

Einladung zum “ 6. Radeln, Laufen und Wandern für den guten Zweck mit Michi Kurz und Radlwolf“

Plakat für „6. Radeln, Laufen und Wandern für den guten Zweck“
Plakat für „6. Radeln, Laufen und Wandern für den guten Zweck“

Das Jederfrau-/mann-Rad.- Lauf.- und Wanderevent mit den beiden Behindertenradsportlern und Paralympioniken Michael Kurz und Wolfgang Dabernig

Michi Kurz und Radlwolf möchten aus Dankbarkeit ihr Schicksal nach ihren schweren Unfällen mit der Erstdiagnose Querschnittlähmung so gut gemeistert zu haben mit dieser Veranstaltung anderen Menschen mit Behinderung etwas zurückgeben.

Gemeinsam mit dem Mountain- oder E-Bike, Lauf- oder Wanderschuhen auf die Mauthner Alm

Streckenlänge 10,3 km, 780 Höhenmeter

Höhenprofil
Höhenprofil

Sonntag, 6. September 2020
Angesichts der Corona-Pandemie kein Massenstart !!!
Start von 8:30 – 9:30 Uhr nach Anmeldung am Hauptplatz im BERGSTEIGERDORF Mauthen

Anmeldung für alle beim Start ab 8:30 am Hauptplatz in Mauthen

Wir freuen uns über eine freiwillige Spende.
Jede/r fährt, läuft oder wandert auf eigenes Risiko.

ABLAUF:  Die Radler und Läufer starten von 8:30 – 9:30 Uhr nach Anmeldung am Hauptplatz in Mauthen, die Wanderer können auch beim Lamprechtbauer starten.

Die Teilnehmer nehmen mit ihrer Startnummer an der Preisverlosung im Ziel auf der Mauthner Alm teil.

Auf der Enzianhütte erwarten uns Musik, Speis und Trank.

Die freiwilligen Spenden kommen vom Schicksal getroffenen Menschen aus unserer Region zugute.

siehe Video „Bewegung für den guten Zweck 2019“

Wir freuen uns auf Euer Kommen und Mitmachen, Wolfgang Dabernig, Michi Kurz und Ingo Ortner.

Michi und Radlwolf freuen sich auf rege Teilnahme beim „6. Radeln, Laufen und Wandern für den guten Zweck“
Michi und Radlwolf freuen sich auf rege Teilnahme beim „6. Radeln, Laufen und Wandern für den guten Zweck“

 

siehe auch
Web:
www.e-magazin.kaerntnersparkasse.at/
www.kaerntensport.net/
https://koetschach-mauthen.gv.at/
https://gailtal-journal.at/
www.panaceo-sport.com/
www.meinbezirk.at/
www.glonaabot.at/
www.osttirol-online.at/

Presse:
2020-08-12_meine_Woche
2020-08-17_Volltreffer
2020-08-19_Gailtaler
2020-10-05_Koe_Mau_Nachrichten



Filmvorführung „Radlwolf und Michi Kurz radeln nach Assisi“ im Gasthof zur Post in St. Lorenzen/Les.

Filmvorführung „Radlwolf und Michi Kurz radeln nach Assisi“
600 Kilometer – 5 Tage – 2 Freunde – 1 Ziel – eine Radfahrt nach Assisi
am Freitag 27. Dezember 2019 um 20:00 Uhr
im Gasthof zur Post in St. Lorenzen/Les.

Eintritt: Freiwillige Spenden, die freiwilligen Spenden kommen vom Schicksal getroffenen Menschen aus unserer Region zugute.

Plakat „Radlwolf und Michi Kurz radeln nach Assisi“ ein Film von Lea Kurz
Plakat „Radlwolf und Michi Kurz radeln nach Assisi“ ein Film von Lea Kurz

Veranstaltungstip

Der Film der jungen Filmemacherin Lea Kurz, Tochter von Michi Kurz beleuchtet eine außergewöhnlich wunderschöne Radtour der Paralympioniken Wolfgang Dabernig und Michi Kurz, sie radelten dieses Jahr von Kötschach – Mauthen nach Friaul – Julisch Venetien, weiter durch die Po-Ebene in die Region Emilia Romagna, durch die Toskana nach Umbrien und weiter über den Apennin.
Nach einigen Wehwechen, Radpannen und großer Hitze erreichten die beiden Radler dann ihr Ziel, die Pilgerstadt Assisi.

Radlwolf und Michi Kurz radeln nach ASSISI | Trailer:

Die beiden Behindertensportler wollen mit ihren sportlichen Aktivitäten allen anderen vom Schicksal getroffenen Menschen zeigen das man mit Mut, Willen und Disziplin, das Leben neu gestalten und über Schicksalsschläge leichter hinwegkommt. Sport als Lebensschule kann dafür ein wichtiger Faktor sein.

Michi, Nici, Radlwolf und Karin vor der "Basilica di San Francesco"Assisi ist erreicht Foto: © Nicole Böhlen
Michi, Nici, Radlwolf und Karin vor der „Basilica di San Francesco“
Foto: © Nicole Böhlen

 

siehe auch
Web:
www.meinbezirk.at/
www.kleinezeitung.at/
www.kleinezeitung.at/

Presse:
2019-12-24_meine_Woche
2019-12-24_Kleine_Zeitung
2019-12-25_Kleine_Zeitung
2019-12-27_Kleine_Zeitung
2019-12-27_Kronen_Zeitung



Erfolgreiche Filmpremiere „Radlwolf und Michi Kurz radeln nach Assisi“

2. 11. 2019

v.l. die Filmemacher Günther Schreibmajer und Lea Kurz, Michi Kurz, Karin Franz, Radllwolf und Betreuerin Nicole Böhlen
v.l. die Filmemacher Günther Schreibmajer und Lea Kurz, Michi Kurz, Karin Franz, Radllwolf und Betreuerin Nicole Böhlen
Foto: © Nils Kurz

Eine erfolgreiche Filmpremiere mit 90 Gästen feierten die Parasportkollegen Wolfgang Dabernig und Michi Kurz im Cafe-Kino Engl Kötschach.
Der Film der jungen Filmemacherin Lea Kurz, Tochter von Michi Kurz beleuchtet eine außergewöhnlich wunderschöne Radtour von Radlwolf und Michi Kurz, sie radelten dieses Jahr von Kötschach – Mauthen nach Friaul – Julisch Venetien, weiter durch die Po-Ebene in die Region Emilia Romagna, durch die Toskana nach Umbrien und weiter über den Apennin.
Nach einigen Wehwechen, Radpannen und großer Hitze erreichten die beiden Radler dann ihr Ziel, die Pilgerstadt Assisi.

Als Vorfilm kam der Film „Bewegung für den guten Zweck 2019“ zur Aufführung, der Film dokumentiert die heurige Benefizveranstaltung der beiden Parasportler auf die Mauthner Alm. Der Film wurde von „HE TV“ Gerd Lipicer (Kamera) und Günther Schreibmajer (Kamera und Schnitt) produziert.        

Die beiden Parasportler wollen mit diesen Filmen allen anderen vom Schicksal betroffenen Menschen zeigen das man mit Mut, Willen und Disziplin, das Leben neu gestaltet und über Schicksalsschläge leichter hinwegkommt. Sport als Lebensschule kann dafür ein wichtiger Faktor sein.

Größes Publikumsinteresse bei der Filmpremiere  Foto: © Nils Kurz
Großes Publikumsinteresse bei der Filmpremiere
Foto: © Nils Kurz

Ein großes Dankeschön an Lea Kurz , Gerd Lipicer und Günther Schreibmajer für die tollen Filme, allen Spenderinnen und Spendern, die freiwilligen Spenden von über 800,- € kommen vom Schicksal betroffenen Menschen aus unserer Region zugute und ein Danke auch an Christine Engl und Josef Moser für die Bereitstellung des „Motohome“.

siehe auch
Web:
www.kaerntensport.net/
https://gailtal-journal.at/
https://koetschach-mauthen.gv.at/
www.versehrtensportclub-villach.at/

Presse:
2019-12-19_Koetschach_Mauthner_Nachrichten



Filmpremiere „Radlwolf und Michi Kurz radeln nach Assisi“

Filmpremiere „Radlwolf und Michi Kurz radeln nach Assisi“
600 Kilometer – 5 Tage – 2 Freunde – 1 Ziel – eine Radfahrt nach Assisi
am Samstag 2. November 2019 um 19:00 Uhr
im Cafe Kino Engl, MOHO Gailtalerhof in Kötschach.

Eintritt: Freiwillige Spenden, die freiwilligen Spenden kommen vom Schicksal getroffenen Menschen aus unserer Region zugute.

Filmpremiere Plakat „Radlwolf und Michi Kurz radeln nach Assisi“ ein Film von Lea Kurz
Filmpremiere Plakat „Radlwolf und Michi Kurz radeln nach Assisi“ ein Film von Lea Kurz

Michi Kurz und Radlwolf möchten aus Dankbarkeit, ihr Schicksal nach ihren schweren Unfällen mit der Erstdiagnose Querschnittlähmung so gut gemeistert zu haben, anderen Menschen mit Beeinträchtigung etwas zurückgeben.
Die freiwilligen Spenden dieser Veranstaltung kommen zur Gänze vom Schicksal getroffenen Menschen aus unserer Region zugute.

Der Film der jungen Filmemacherin Lea Kurz, Tochter von Michi Kurz beleuchtet eine außergewöhnlich wunderschöne Radtour der Paralympioniken Wolfgang Dabernig und Michi Kurz, sie radelten dieses Jahr von Kötschach – Mauthen nach Friaul – Julisch Venetien, weiter durch die Po-Ebene in die Region Emilia Romagna, durch die Toskana nach Umbrien und weiter über den Apennin.
Nach einigen Wehwechen, Radpannen und großer Hitze erreichten die beiden Radler dann ihr Ziel, die Pilgerstadt Assisi.

v.l. Betreuerin Nicole Böhlen, Michael Kurz, Radlwolf mit Gattin Karin vor dem Schlußanstieg zur "Basilica di San Francesco"  Foto: © Nicole Böhlen
v.l. Betreuerin Nicole Böhlen, Michael Kurz, Radlwolf mit Gattin Karin vor dem Schlußanstieg zur „Basilica di San Francesco“
Foto: © Nicole Böhlen

 

siehe auch
Web:
www.kaerntensport.net/
www.panaceo-sport.com/
https://gailtal-journal.at/
www.meinbezirk.at/
https://koetschach-mauthen.gv.at/
www.versehrtensportclub-villach.at/
http://booking.nassfeld.at/koetschachmauthen/
www.kleinezeitung.at/

Presse:
2019-10-30_ Kronen_Zeitung
2019-10-30_meine_Woche
2019-10-30_Gailtaler
2019-10-31_Kleine_Zeitung
2019-10-31_Kronen_Zeitung
2019-11-01_Kleine_Zeitung