Und es gibt sie doch noch die „Schitourengeher“

v.l. Thomas Kogler, Gerald Ebner und Radlwolf im "Schiegebiet Vorhegg Kötsvhach-Mauthen"
v.l. Thomas Kogler, Gerald Ebner und Radlwolf im „Schiegebiet Vorhegg Kötsvhach-Mauthen“

Radlwolf traf bei seiner Trainingsrunde mit dem MTB von Kötschach über Grafendorf zurück nach Kötchach (Reifenwechsel auf Spikes) und weiter auf die Ödenhütte und wieder retour,  auf seinen Trainingspartner Thomas Kogler ( er begleitete Radlwolf bei der Österrechumrundung per Rad 2013 am ersten Tag bis nach Bled/Slo.) und OSK Sportjugendtrainer Gerald Ebner (er begleitete die Radler mit der OSK Sportjugend beim Start in Kötschach bei der Österrechumrundung die ersten Kilometer Rtg. Plöckenpass) die mit den Tourenschiern auf die Specken unterwegs waren.

Höhenprofil
Höhenprofil

 

5 Gedanken zu „Und es gibt sie doch noch die „Schitourengeher““

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.