Michi Kurz und Radlwolf machten eine MTB-Tour der besonderen Art

23. 11. 2016

Michi und Radlwolf freuen sich über den Besuch bei Jasmin mit Mama Elfriede
Michi und Radlwolf freuen sich über den Besuch bei Jasmin mit Mama Elfriede

Für die Paralympioniken Michael Kurz und Wolfgang Dabernig war es eine ganz besondere MTB-Tour auf den Guggenberg oberhalb von Maria Luggau, brachten sie der vom Schicksal getroffenen Jasmin und ihrer Mama Elfriede das Spendengeld der am letzten Samstag in Kirchbach durchgeführten Filmvorführung „die große KRAFTprobe“. Jasmin und Elfriede haben durch einen Herzinfarkt viel zu Früh ihren Vater und Lebenspartner verloren.

Radlwolf, Karo, die Boxenstop Besatzung Christina und Karo, MTB Urgestein Siegfried Hochenwarter und Michi Kurz nach dem gelungenen Filmabend im "Cafe-Boxenstop"
Radlwolf, die Boxenstop Besatzung Christina und Karo, MTB Urgestein Siegfried Hochenwarter und Michi Kurz nach dem gelungenen Filmabend im „Cafe-Boxenstop“

Michi  und Radlwolf möchten, aus Dankbarkeit ihr Schicksal nach ihren schweren Unfällen mit der Erstdiagnose Querschnittlähmung so gut gemeistert zu haben, mit ihren Aktionen anderen Menschen denen es nicht so gut geht etwas zurückgeben.

Ein Dankeschön allen Spenderinnen und Spendern und an das Team des Cafe-Bar Boxenstop für die Zurverfügungstellung des Lokales.

siehe auch
Web:
www.kaerntensport.net/
www.versehrtensportclub-villach.at/

Presse:
2016-12-02_Kronen_Zeitung

Filmvorführung der Paralympioniken Wolfgang Dabernig und Michael Kurz „die große KRAFTprobe“ in Kirchbach

die beiden Paralypioniken sind überglücklich über ihre Leistung im Ziel in Oslo
die beiden Paralypioniken sind überglücklich über ihre Leistung im Ziel in Oslo

Filmvorführung der Paralympioniken Wolfgang Dabernig und Michael Kurz „die große KRAFTprobe“
am Samstag 19. November 2016 um 19:00 Uhr
im Cafe-Bar Boxenstop, 9632 Kirchbach 70/ Gailtal

Eintritt: Freiwillige Spenden, die Spenden kommen einem vom Schicksal betroffenen Kind aus dem Lesachtal zugute.

Filmpräsentation „Styrkeproven – die große KRAFTprobe“
Filmpräsentation „Styrkeproven – die große KRAFTprobe“

Michi Kurz und mir war klar, „TrondheimOslo„/Styrkeprøven wird nicht nur eine physische, sondern auch eine mentale Herausforderung, der wir uns in dieser Form noch nicht gestellt hatten. Dass wir es trotz inkompletter Querschnittlähmung sportlich drauf haben, haben wir geahnt. Bei einer Distanz von weit über 500 Kilometern nonstop am Fahrrad gibt es aber immer Faktoren, die nicht planbar sind. Eine große Sorge galt dem Wetter, das in Skandinavien auch zur Sommersonnenwende tief winterlich sein kann. Aber der Wettergott meinte es ausgesprochen gut mit uns, …


siehe auch:
 www.radlwolf.at/radlwolf-und-michi-kurz-bezwingen-styrkeproven-grosse-kraftprobe/

Web:
www.gailtal-journal.at/
www.oberkaernten-online.at/

www.meinbezirk.at/

www.meinbezirk.at/hermagor/freizeit/

www.kaerntensport.net/

Presse:
2016-11-03_meine_Woche
2016-11-04_Kronen_Zeitung
2016-11-07_Volltreffer
2016-11-14_Volltreffer

2016-11-16_Gailtaler

2016-11-16_meine_Woche

2016-11-17_Kleine_Zeitung
2016-11-19_Kleine_Zeitung

Filmpremiere von ‚Stabat Mater‘

Filmpremiere von ‚Stabat Mater‘
Viennale – Vienna International Film Festival, 20. Oktober– 2. November 2016

Termine:
Mo 24.10. 18:30 – Stadtkino im Künstlerhaus
Di 25.10. 13:30 – Metro, Eric Pleskow Saal
http://www.viennale.at/de/film/stabat-mater

v.l. Markus Scherer, Wolfgang Dabernig und Immacolata Giuseppa Cozza in ‚Stabat Mater‘
v.l. Markus Scherer, Wolfgang Dabernig und Immacolata Giuseppa Cozza in ‚Stabat Mater‘

Traurig geht es in meines Bruders neuem Film ‚Stabat Mater‘ zu, denn frei laut dem Viennale Text zelebrieren UrlauberInnen die totale Kommunikations-Not. Dennoch kann ich mich in der mir zugedachten Rolle auf Heilerfolge beziehen, schlugen doch die Aufnahmen im Schwefeldampfkeller als unerwarteter Jungbrunnen für meine Motorik zu Buche.

Filmstill ‚Stabat Mater‘
Filmstill ‚Stabat Mater‘

Stabat Mater

A/CH/D 2016 – DCP, s/w, 16 min
Regie, Buch, Schnitt und Produktion: Josef Dabernig
Kamera: Christian Giesser
Text: Bruno Pellandini
Sprecher: Andreas Patton
Musik: Christoph Herndler
Tongestaltung: Michael Palm
DarstellerInnen: Immacolata Giuseppa Cozza, Josef Dabernig, Otto Dabernig, Wolfgang Dabernig, Emma Gruber, Sabine Gruber, Isabella Hollauf, Gaetano Milone, Markus Scherer, Kathrin Schulz, Laurence Schulz
Co-Produzenten: Badischer Kunstverein Karlsruhe, Kunsthalle Winterthur
Förderung: if innovative film Austria im Bundeskanzleramt Österreich

Kärnten-Sport Kelag Sportlermeeting 2016

30. 09. 2016

Bundeskanzler Christian Kern, Paralympic-Silbermedaillengewinner Wolfgang Dabernig und Landeshauptmann Peter Kaiser
Bundeskanzler Christian Kern, Paralympic-Silbermedaillengewinner Wolfgang Dabernig und Landeshauptmann Peter Kaiser

Rund 120 Mitglieder der Kärnten-Sport-Familie trafen sich beim alljährlichen Kärnten-Sport-Kelag-Sportlertag in den Klagenfurter City Arkaden. Ein Meeting, bei dem die herausragenden Leistungen der Kärnten-Sport-Kelag Vertragssportler und das erfolgreiche Fördermodell von Kelag und Kärnten Sport ins Rampenlicht gestellt wurden.

Paralympic-Silbermedaillengewinner Wolfgang Dabernig freute sich beim heurigen Meeting Bundeskanzler Christian Kern persönlich kennenzulernen und auch Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser zu treffen mit dem er schon einige Male am Rad gemeinsam unterwegs war. Mit seinem Besuch würdigte Bundeskanzler Christian Kern das Engagement ganz besonders. Gemeinsam mit den Sportlern blickten auch Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser, Landessportdirektor Arno Arthofer sowie Armin Wiersma von der Kelag, auf die vergangene Saison zurück und sprachen mit ihnen über deren nächste Ziele.
Radlwolf traf neben den Olympioniken Lara Vadlau Segeln und Alexander Gehbauer Mountain-Bike, die Billardqueen Jasmin Ouschan, Behindertensportkollege Klaus Dolleschal der vom Handbike auf Rudern umgestiegen ist und viele weitere Kärnten-Sport KELAG Vereinskollegen.
Zum Abschluss des Sportlermeetings gab es die Einkleidung für die Kärnten-Sport KELAG Vertragssportler.

Wolfgang Dabernig möchte sich beim Verein Kärnten-Sport/Kelag unter der Leitung von Landessportdirektor Mag. Arno Arthofer für die mittlerweile seit 2004 bestehende Unterstützung bzw. sehr gute Zusammenarbeit recht herzlich bedanken.

siehe auch
Web:
www.meinbezirk.at/
www.gailtal-journal.at/
www.versehrtensportclub-villach.at/

www.oberkaernten-online.at/

Presse:
2016-10-05_meine_Woche
2016-10-17_Volltreffer

2016-10-19_Gailtaler

Radlwolf besucht „Memorial Marco Pantani 2016“

17. 9. 2016

das "Tirol Cycling Team" v.l. Marcel Neuhauser, Daniel Katzmayr, Alexander Wachter
das „Tirol Cycling Team“ v.l. Marcel Neuhauser, Daniel Katzmayr, Alexander Wachter, Radlwolf, Clemens Fankhauser und Dennis Paulus

Nach einer über zweimonatigen Rad Pause wegen einer notwendigen OP (massive Sitzprobleme) verordnete sich Radlwolf ein Kurztrainingslager in Gatteo/Mare bei Cesenatico und besuchte das Profiradrennen „MEMORIAL  Marco Pantani“.

Das „MEMORIAL Marco Pantani“ wurde heuer zum 13. mal ausgetragen und führt von Cesenatico durch die Gegend rund um Cesena über 190 km nach Cesenatico zurück und wird zu Ehren des 2004 verstorbenen, unvergesslichen, italienischen Radrennfahrers Marco Pantani ( er gewann 1998 die Tour de France und den Giro d’Italia) ausgetragen.

Radlwolf traf auch auf das „Tirol Cycling Team“ mit den Fahrern Daniel Katzmayr, Marcel Neuhauser, Clemens Fankhauser, Dennis Paulus sowie Alexander Wachter und wünschte den Fahrern alles Gute für das „MEMORIAL Marco Pantani“.

Den Sieg der heurigen Austragung machten sich die drei italienischen Radprofis Francesco Gavazzi vor Matteo Busato und Paolo Toto im Sprint aus.

siehe auch „Memorial Marco Pantani  2015: http://www.radlwolf.at/radlwolf-bei-memorial-marcopantani/

Web:
www.kaerntensport.net/
www.gailtal-journal.at/
www.meinbezirk.at/

www.versehrtensportclub-villach.at/

www.kbsv.at/

www.kleinezeitung.at/

Presse:
2016-09-21_meine_Woche
2016-09-23_Kronen_Zeitung

2.„Radln für den guten Zweck mit Michi Kurz und Radlwolf“ ein voller Erfolg

4. 9. 2016

Michi, Radlwolf, Simon und Ingo freuen sich über die gelungene Veranstaltung
Michi, Radlwolf, Simon und Ingo freuen sich über die gelungene Veranstaltung

Alle gemeinsam und im Mittelpunkt ein sinnvolles Handeln. Mehr braucht’s nicht, um jedem/r Teilnehmer/in und den Organisatoren ein dankbares „Besser geht’s nicht!“ zu entlocken.

Mit über 100 Startern war das 2. Radln für den guten Zweck ein wahrlich beeindruckendes Erlebnis für uns alle. Michi Kurz, Wolfgang Dabernig, Simon Guggenberger und Ingo Ortner sagen auch auf diesem Weg DANKE, DANKE, DANKE!!! allen Teilnehmer/innen, allen Spendern und Sponsoren, den Wirtsleuten der Enzianhütte mit Ihrem Team, sowie den Gailliern für den perfekten musikalischen Rahmen.

Die Paralympioniken Michi Kurz und Radlwolf möchten aus Dankbarkeit ihr Schicksal nach ihren schweren Unfällen mit der Erstdiagnose Querschnittlähmung so gut gemeistert zu haben mit dieser Veranstaltung anderen Menschen mit Behinderung etwas zurückgeben.

Mit Stolz und Freude konnten wir Simon einen mehr als beachtlichen Spendenbetrag von € 4000.- für seinen weiteren Lebens- und Bildungsweg überreichen.

Video 2. Radln für den guten ZweckUnd merkt’s Euch den Termin für das „3. Radln für den guten Zweck“ gleich vor!
3. September 2017 im Bergsteigerdorf Mauthen

Danke,
Ingo Ortner mit Familie Organisation, Luggi Unterluggauer Zeitnehmung, Trainingpartnerinnen Sabrina und Motz Startabwicklung und allen weiteren Helferinnen und Helfern.

Radio_Osttirol Ankündigung

Ergebnisliste Jedermannrennen-Mittelzeitwertung 2016
Ergebnisliste Jedermannrennen-Laufzeit 2016

Bericht und weitere Bilder siehe auch: https://www.facebook.com/Bergsteigerdorf/

siehe auch
Web:
www.kaerntensport.net/
www.gailtal-journal.at/
www.meinbezirk.at/

www.versehrtensportclub-villach.at/

Presse:
2016-09-07_meine_Woche
2016-09-09_Kronen_Zeitung

2016-09-21_Gailtaler

2016-10-04_Koe_Mau_Nachrichten

14. „Tour de Franz“ 2016

10. 8. 2016

v.l. Radprofi Bernhard Eisel, Radlwolf, Franz Klammer und Ex-Radprofi Paco Wrolich
v.l. Radprofi Bernhard Eisel, Radlwolf, Franz Klammer und Ex-Radprofi Paco Wrolich

Die 14. „Tour de Franz“ wurde zur absoluten Regenschlacht, trotzdem trotzten 121 Radler am Mittwoch bei der diesjährigen Radtour vom Schlosshotel Velden zum Weingut Taggenbrunn den sintflutartigen Regenfällen.

v.l. Klaus Klammer, Radlwolf, Franz Klammer und Lukas Müller
v.l. Klaus Klammer, Radlwolf, Franz Klammer und Lukas Müller

Paralympic-Silbermedaillengewinner Wolfgang Dabernig folgte der Einladung von Franz Klammer, konnte die Tour aber nur im Auto begleiten, da er nach einer notwendigen Operation (akute Sitzprobleme) Mitte Juli, erst in einigen Tagen wieder langsam mit dem Radfahren beginnen darf.

Für Radlwolf war es  ein tolles Erlebnis bei der heurigen „Tour de Franz“ dabei gewesen zu sein, lernte er unter anderem auch Lukas Müller persönlich kennen, der ja im Jänner beim Schifliegen schwer verunglückt ist und wie er auch an einer inkompletten Querschnittlähmung leidet.

Radlwolf  ersteigerte bei der abschließenden Verlosung noch einen  Helm mit Autogrammen von Spitzensportlern wie Bernhard Eisel, Mathias Brändle, John Degenkolb u.v.a sowie einen Editionsschi von Franz Klammer und konnte so auch einen Beitrag zur gelungenen „Tour de Franz 2016“( Spendenergebnis  € 22000.-)  leisten. Der Wunsch von Franz Klammer ist es, dass das Geld in Kärnten verbleibt und notleidenden Kärntner Familien überreicht wird.

Ein herzliches Dankeschön an Franz, Karin und Ronny für die Einladung.

 thZ04BKZY7
Sendungsmitschnitt der Radio Kärnten Morgenshow vom 5. August 2016, Radlwolf gewinnt das  Luftikus Frühstück

Bilder : Tour de Franz 2016
siehe auch: http://www.tour-de-franz.bike/

Web:
www.gailtal-journal.at/
www.meinbezirk.at/
www.oberkaernten-online.at/
www.versehrtensportclub-villach.at/
www.kbsv.at/

Presse:
2016-08-17_meine_Woche
2016-08-22_Volltreffer
2016-10-04_Koe_Mau_Nachrichten

Einladung zum “ 2. Radeln für den guten Zweck mit Michi Kurz und Radlwolf“

Der Jederfrau-/mann-Radevent mit den beiden Behindertenradsportlern und Paralympioniken Michael Kurz und Wolfgang Dabernig

Radlwolf und Michi freuen sich auf rege Teilnahme beim "2. Radeln für den guten Zweck"
Radlwolf und Michi freuen sich auf rege Teilnahme beim „2. Radeln für den guten Zweck“

Michi Kurz und Radlwolf möchten aus Dankbarkeit ihr Schicksal nach ihren schweren Unfällen mit der Erstdiagnose Querschnittlähmung so gut gemeistert zu haben mit dieser Veranstaltung anderen Menschen mit Behinderung etwas zurückgeben.

Gemeinsam mit dem Mountain- oder E-Bike auf die Mauthner Alm
Streckenlänge 10,3 km, 780 Höhenmeter

Höhenprofil
Höhenprofil

Sonntag, 4. September 2016
Start 9:30 Uhr, Hauptplatz im BERGSTEIGERDORF Mauthen

ANMELDUNG:  Für die bessere Planung bitten wir Euch um eine Teilnahme-E-Mail an: radlwolf@aon.at
Ansonsten Anmeldung beim Start ab 9:00 Hauptplatz im BERGSTEIGERDORF Mauthen

Die Teilnahme ist kostenlos.
Jede/r fährt auf eigenes Risiko.

ABLAUF:  Alle RadlerInnen starten gemeinsam am Hauptplatz in Mauthen.
Die Rennzeiten werden anhand einer gefahren Mittelzeit aller Teilnehmer gewertet.

Auf der Enzianhütte erwarten uns Speis und Trank.

Freiwillige Spenden kommen ausnahmslos Simon Guggenberger, … der das gesammelte Geld für seine Ausbildung … bekommt.

v.l. Michael Kurz, Simon Guggenberger, Wolfgang Dabernig und Organisator Ingo Ortner
v.l. Michael Kurz, Simon Guggenberger, Wolfgang Dabernig und Organisator Ingo Ortner

Wir freuen uns auf Euer Kommen und Mitmachen.
Wolfgang Dabernig, Michi Kurz und Ingo Ortner

siehe „Radeln für den guten Zweck 2015“: 
http://www.radlwolf.at/radln-fuer-den-guten-zweck-mit-michi-kurz-und-radlwolf-ein-voller-erfolg/

Radio_Osttirol Ankündigung

Web:
www.koetschach-mauthen.gv.at/
www.facebook.com/Bergsteigerdorf/
www.gailtal-journal.at/
www.meinbezirk.at/
www.versehrtensportclub-villach.at/
www.meinbezirk.at/hermagor/sport/alle-radeln-fuer-einen-guten-zweck
www.meinbezirk.at/hermagor/freizeit/2-radeln-fuer-den-guten-zweck-mit-michi-kurz-und-radlwolf
www.oberkaernten-online.at/Chronik

www.oberkaernten-online.at/Veranstaltungen
www.meinbezirk.at/hermagor/sport/zum-fuenften-mal-stoneman-gemeistert
www.kaerntensport.net/

www.kleinezeitung.at/

Presse:
2016-06-29_meine_Woche
2016-07-05_Koe_Mau_Nachrichten_Ankuendigung
2016-08-24_meine_Woche
2016-08-29_Volltreffer
2016-08-29_Kronen_Zeitung
2016-08-31_meine_Woche_Wann&Wo
2016-08-31_meine_Woche
2016-09-02_Kronen_Zeitung
2016-09-03_Kleine_Zeitung

2016-09-04_Kleine Zeitung

VSC-Villach Radkurs 2016 in Cesenatico/Italien

Die Teilnehmer des Radkurses Cesenatico 2016
Die Teilnehmer des Radkurses Cesenatico 2016

Vom 30. April bis 7. Mai fand der schon über viele Jahre bereits traditionelle Radkurs 2016 vom Villacher Versehrtensportklub, zum zweiten mal organisiert von Paralympic-Silbermedaillengewinner Wolfgang Dabernig in Gatteo/Mare bei Cesenatico statt. Es waren heuer 23 Teilnehmer, darunter neun Radler aus Kötschach-Mauthen.

Hervorragend untergebracht ist der Radkurs seit zwei Jahren im Hotel Capitol in Gatteo/Mare, wo die Radler täglich mit den feinsten kulinarischen Speisen und Getränken der italienischen Küche verwöhnt wurden .

Höhepunkte der Woche waren wieder einige wunderschöne Radtouren in der Romagna, eine Verkostung regionaler Spezialitäten in der „Oleoteca il Bello e il Buono da Verucchio“ und die Fimvorführung „die große KRAFTprobe„.

Am letzten Abend wurde auch noch der bevorstehende 91. Geburtstag vom ältesten Teilnehmer und langjährigen Organisator des Radkurses Cesenatico Adi Klingberg  gebührend gefeiert.

Am Samstag den 7. Mai ging der Radkurs Cesenatico 2016 zu Ende und Radlwolf möchte sich bei allen Teilnehmern des Radkurses,  bei den neuen Freundinnen und Freunden aus der Schweiz und Bayern , für die schöne, lustige und Gott sei Dank unfallfreie Woche bedanken und hofft nächstes Jahr bei seiner dritten Organisation wieder um zahlreiche Teilnahme am Radkurs 2017.

den letzten Cappuccino bei Claudio und auf Wiedersehen bis zum nächsten Jahr!
den letzten Cappuccino bei Claudio und auf Wiedersehen bis zum nächsten Jahr!

siehe auch
Web:
www.kaerntensport.net/
www.koetschach-mauthen.gv.at/
www.gailtal-journal.at/
www.kbsv.at/
www.oberkaernten-online.at/
www.versehrtensportclub-villach.at/

Presse:
2016-05-16_Volltreffer
2016-05-26_meine_Woche_Gailtal
2016-05-26_meine_Woche_Villach
2016-06-01_Gailtaler
2016-07-05_Koe_Mau_Nachrichten

Meistertreffen beim „Giro del Trentino“

20. u. 21. 4. 2016

Vincenzo Nibali aktueller italienischer Meister Profiradsport und Wolfgang Dabernig aktueller österreichischer Meister Behindertenradsport
Vincenzo Nibali aktueller italienischer Meister Profiradsport und Wolfgang Dabernig aktueller österreichischer Meister Behindertenradsport

Radsport vom feinsten gab es bei der zweitgrößten Radrundfahrt Italiens dem „Giro del Trentino“  in Osttirol zu bewundern. War am 20. April  Anras in Osttirol Zielort der 2. Etappe so war Sillian tags darauf Startort der 3. Etappe.  Für Radlwolf war es eine Verpflichtung bei diesem Radrennen mit Radgrößen wie Vicenco Nibali (Tour de France , Giro d’Italia  und Vuelta a España -Sieger), Mikel Landa Meana (zwei Etappensiege und der dritte Gesamtrang beim Giro d’Italia 2015),  Michele Scarponi (Giro d’Italia-Sieger) usw. dabei zu sein.

Für Radlwolf war es eine Freude vor der Etappe den aktuellen italienischen Meister im Profiradsport Vicenco Nibali zu treffen, war es doch im wahrsten Sinne ein Meistertreffen da Radlwolf der aktuelle österreichische Meister im Behindertenradport ist.

Die nächsten Renneinsätze von Radlwolf sind die österreichischen Staatsmeisterschaften  Behindertenradsport Zeitfahren am Donnerstag, 26. Mai 2016 in Attnang-Puchheim und Straßenrennen am Samstag, 28. Mai 2016 in Lengau OÖ.

siehe auch
Web:
www.kaerntensport.net/
www.gailtal-journal.at/
www.koetschach-mauthen.gv.at/
www.versehrtensportclub-villach.at/
www.meinbezirk.at/
www.kbsv.at/

Presse:
2016-04-27_meine_Woche
2016-05-04_Gailtaler