Radlwolf beim „Giro d’Italia 2018“

19. und 20. 6. 2018

der bestplatzierte Österreicher nach der 15. Etappe beim "Giro d`Italia 2018" Patrick Konrad mit Radlwolf
der bestplatzierte Österreicher nach der 15. Etappe beim „Giro d`Italia 2018“ Patrick Konrad mit Radlwolf

Für Radlwolf und einige seiner Trainingspartner war es eine Pflicht und ein Vergnügen die beiden Alpen-Etappen des „Giro d’Italia 2018“ (Bergankunft Monte Zoncolan und Tolmezzo – Sappada) nahe seiner Heimat Kötschach-Mauthen zu besuchen, führten sie teilweise durch sein Wintertrainingsgebiet in Friaul.

Natürlich feuerte er auch die sehr gut im Rennen liegenden Österreicher allen voran Patrick Konrad vom „Team Bora-Hansgrohe“, er liegt nach der 15. Etappe Tolmezzo – Sappada als bester Österreicher auf den ausgezeichneten 10. Platz in der Gesamtwertung. Die Platzierungen der weiteren Österreicher nach der 15. Etappe: 26. Georg Preidler „Team Groupama – FDJ“, 35. Felix Großschartner „Team Bora-Hansgrohe“.

 
Das Feld des „Giro d`Italia“ in der Auffahrt nach Paularo in Richtung Ligosullo, man beachte den Fahrstil von Sam Bennett IRL, er gewann bis dato die 7. und 12. Etappe des Giro d`Italia 2018

siehe auch
Web:
http://kaerntensport.net/
www.gailtal-journal.at/



VSC-Villach Radwoche 2018 in Cesenatico/Italien

Die Kötschach-Mauthner Radler v.l. Alois , Brigitte , Hans , Werner , Hans , Kurt , Daniela, Eveline , Alfred, Günther, Herbert, Thomas, Michael, Martina, die beiden Kötschacher Gastfahrer Harald, Erich und Radlwolf
Die Kötschach-Mauthner Radler v.l. Alois , Brigitte , Hans , Werner , Hans , Kurt , Daniela, Eveline , Alfred, Günther, Herbert, Thomas, Michael, Martina, die beiden Kötschacher Gastfahrer Harald, Erich und Radlwolf

Vom 28. April bis 5. Mai fand die schon über viele Jahre bereits traditionelle Radwoche 2018 vom Villacher Versehrtensportklub, zum vierten mal organisiert von Paralympic-Silbermedaillengewinner Wolfgang Dabernig in Gatteo/Mare bei Cesenatico statt. Es waren heuer 51 Teilnehmer, darunter 15 Radler aus Kötschach-Mauthen dabei.

Seit vier Jahren hervorragend und ausgezeichnet untergebracht sind die Teilnehmer der Radwoche im Hotel Capitol in Gatteo/Mare, wo die Radler täglich mit den feinsten kulinarischen Speisen und Getränken der italienischen Küche verwöhnt wurden .

Die Höhepunkte der Woche waren wieder  wunderschöne Radtouren in der Romagna, eine Verkostung regionaler Spezialitäten im Olivenhain von Maria Rosa und Mario Zaghini in Verucchio (Olio Extra Vergine di Oliva„Il Borgo“) und zwei Filmabende mit Filmen über die Aktivitäten vom Radlwolf bei denen für den seit seiner Geburt schwerst behinderten 9 Monate alten Marius aus Grafendorf gesammelt wurde. Allen Spendern ein herzliches Dankeschön!

Leider konnte Adi Klingberg, Gründungsmitglied des VSC-Villach, langjähriger Funktionär unseres Vereines und des KBSV und Pionier des Behindertensportes in Österreich an der Radwoche 2018 nicht mehr teilnehmen, da er am 15. April 2018 im 93. Lebensjahr gestorben ist. 2014 erhielt Radlwolf die ehrenvolle Aufgabe, die Organisation der alljährlichen VSC-Villach Radwoche in Cesenatico von Adi Klingberg übernehmen zu dürfen.

Am Samstag den 5. Mai ging die Radwoche Cesenatico 2018 zu Ende und Radlwolf möchte sich bei allen Teilnehmern der Radwoche, bei den neuen Freunden, der Familie bzw. Verwandtschaft Färber, für die schöne, lustige und Gott sei Dank unfallfreie Woche bedanken und hofft nächstes Jahr bei seiner fünften Organisation wieder um zahlreiche Teilnahme an der Radwoche 2019.

 

schön wars!!!
schön wars!!!

siehe auch
Web:
http://kaerntensport.net/
http://www.panaceo-sport.com/
https://koetschach-mauthen.gv.at/
http://www.gailtal-journal.at/
http://www.versehrtensportclub-villach.at/
http://www.kbsv.at/

Presse:
2018-05-16_meine_Woche