Archiv der Kategorie: Allgemein



Einladung zum “ 8. Bewegung für den guten Zweck mit Radlwolf und Michi Kurz auf die Untere Valentinalm“

Das Jederfrau-/mann-Rad.- Lauf.- und Wanderevent mit den beiden Behindertenradsportlern und Paralympioniken Michael Kurz und Wolfgang Dabernig

Radlwolf und Michi Kurz freuen sich auf zahlreiche Teilnahme beim „8. Radeln, Laufen und Wandern für den guten Zweck“.  Foto: © Lea Kurz
Radlwolf und Michi Kurz freuen sich auf zahlreiche Teilnahme beim „8. Radeln, Laufen und Wandern für den guten Zweck“. Foto: © Lea Kurz

Michi Kurz und Radlwolf möchten aus Dankbarkeit ihr Schicksal nach ihren schweren Unfällen mit der Erstdiagnose Querschnittlähmung so gut gemeistert zu haben mit dieser Veranstaltung anderen Menschen mit Behinderung etwas zurückgeben.

Plakat © Lea Kurz
Plakat © Lea Kurz

Gemeinsam mit dem Mountain- oder E-Bike, Lauf- oder Wanderschuhen zum neuen Ziel auf die Untere Valentinalm

Streckenlänge 10,7 km, 530 Höhenmeter


Sonntag, 4. September 2022
Kein Massenstart !!!
Start von 9:00 – 10:00 Uhr nach Anmeldung beim neuen Start Gailtaler Hof ehemalig Kino Engl in Kötschach

Anmeldung für alle am Start ab 8:30 Gailtaler Hof ehemalig Kino Engl in Kötschach
Wir freuen uns über eine freiwillige Spende.
Jede/r fährt, läuft oder wandert auf eigenes Risiko.

Ablauf: Die Radler und Läufer starten von 9:00 – 10:00 Uhr nach Anmeldung beim Gailtaler Hof ehemalig Kino Engl in Kötschach, die Wanderer können je nach Belieben auch beim Heldenfriedhof oder unterwegs starten.

Die Teilnehmer nehmen mit ihrer Startnummer an der Preisverlosung im Ziel auf der Unteren Valentinalm teil.

Auf der Unteren Valentinalm wartet Wirt Bruno und sein Team mit Speis und Trank. Für die musikalische Unterhaltung sorgen die „Rotspitzler“ aus Osttirol.

Wirt Bruno und Nataliia freuen sich mit Radlwolf und Michi auf die Veranstaltung.   Foto: © Radlwolf
Wirt Bruno und Nataliia freuen sich mit Radlwolf und Michi auf die Veranstaltung. Foto: © Radlwolf

Die freiwilligen Spenden kommen vom Schicksal getroffenen Menschen aus unserer Region zugute, unter anderem auch dem kleinen 5 jährigen Anton aus Dölsach/Osttirol.

Anton stellt sich vor:

Hallo, ich bin der Anton aus Osttirol. Ich bin 5 Jahre alt und wohne mit meinen beiden großen Schwestern und meinen Eltern in Dölsach.

Leider musste ich damals vor 5 Jahren viel zu früh auf die Welt geholt werden und in Folge dessen jede Menge Schwierigkeiten meistern.

Mein großer Wille hat sich aber ausgezahlt, ich genieße das Leben! Es macht mir nichts aus, dass ich ein bisschen anders als gleichaltrige Kinder bin. So ist zum Beispiel mein Sehvermögen stark eingeschränkt, dafür kann ich aber hören wie ein Luchs! Inzwischen bin ich auch schon recht mobil und robbe kreuz und quer am Fußboden herum. Gerne werde ich auch von meinen Schwestern mit dem Rolli durch unser Haus geschoben. Vielleicht kann ich irgendwann ganz allein ein paar Schritte machen, das wäre mein großer Traum. Meine Eltern würden sich wünschen, dass ich lerne selbstständig zu essen und zu trinken. Aber mir gefällts besser gefüttert zu werden 😉!

Da ich mich von meinem Startgewicht mit 700g inzwischen zu einem kleinen Mann entwickelt habe, steht jetzt gerade ein Bagger in unserem Garten. Für meine Eltern ist es nämlich schon recht mühsam, mich im Haus herumzutragen. Deshalb wird bei uns gerade alles barrierefrei umgebaut. Hoffentlich wird nach dem Umbau – wenn er mal fertig ist – der Alltag für mich und meine Eltern ein wenig leichter…


Wer nicht an der Veranstaltung teilnehmen kann hat auch die Möglichkeit einen Spendenbeitrag zu leisten unter der Kontonummer:
Bewegung für den guten Zweck
Wolfgang Dabernig
IBAN: AT38 2070 6045 0407 8694
BIC: KSPKAT2KXXX

siehe „Bewegung für den guten Zweck 2021“ ein Film von Gerd Lipicer und Günther Schreibmajer „Gailtal-TV“

Auf Euer Kommen und Mitmachen freuen sich, Radlwolf und Michi Kurz mit ihren freiwilligen Helferinnen und Helfern.

Ankündigung



siehe auch
Web:
https://www.kaerntensport.net/
https://gailtal-journal.at/
https://www.osttirol-online.at/aktuelles-oberkaernten/
https://www.osttirol-online.at/
https://www.meinbezirk.at/

Presse:
2022-08-07_Kronen_Zeitung
2022-08-18_Osttiroler_Bote
2022-08-21_Kronen_Zeitung
2022-08-22_Volltreffer
2022-08-31_Woche_Gailtal
2022-09-02_Kronen_Zeitung
2022-09-04_Kleine_Zeitung



Übergabe einer Veeh-Harfe von Radlwolf und Michi Kurz an die AVS-Tageswerkstätte St. Daniel

11. 7. 2022

v.l. Radlwolf, Assistenzgeberinnen Andrea 3.v.l., Margarete 7.v.l., Deborah 9.v.l. und Michi Kurz rechts mit einigen Assistenznehmen; Foto: © Radlwolf
v.l. Radlwolf, Assistenzgeberinnen Andrea 3.v.l., Margarete 7.v.l., Deborah 9.v.l. und Michi Kurz rechts mit einigen Assistenznehmen; Foto: © Radlwolf

Die beiden Parasportler Wolfgang Dabernig (Radlwolf) und Michael Kurz übergaben der AVS-Tageswerkstätte St. Daniel ein Musiktherapie-Instrument, eine Veeh-Harfe. Die Unterstützung kommt aus den Spendengeldern ihrer schon traditionellen Charity-Veranstaltung „Bewegung für den guten Zweck“ Anfang September 2021 in Kötschach-Mauthen und „Filmvorführungen“ in Kötschach und St. Daniel über ihre jährlichen Radtouren.
Die Assistenzgeber und Assistenznehmer der AVS Tageswerkstätte bedanken sich ganz herzlich für die großzügige Spende der Veeh-Harfe im Wert von € 1665.-

Die Veeh-Harfe ist ein Saitenzupfinstrument, das ohne Notenkenntnisse gespielt werden kann.
Eigens für das Instrument wurde eine einfache und deutliche Notenschrift entwickelt – reduziert auf das Wesentliche. Notenschablonen, die zwischen Saiten und Resonanzkörper geschoben werden, ermöglichen ein Spielen „vom Blatt″.

Die Geschichte der Veeh-Harfe beginnt mit Hermann Veeh. Der Landwirt  war auf der Suche nach einem Musikinstrument für seinen Sohn Andreas, der mit Down-Syndrom auf die Welt kam. An den Fähigkeiten seines Sohnes orientiert, konzipierte Hermann Veeh ein völlig neues Musikinstrument – einfachst in der Handhabung, ansprechend in der Formgebung und bezaubernd im Klang.

Für Andreas und viele andere Menschen öffnete sich eine wunderbare Welt. Der Traum vom gemeinsamen Musizieren von Menschen mit unterschiedlichen Begabungen und Fähigkeiten wurde Wirklichkeit.

Einladung zum “ 8. Bewegung für den guten Zweck mit Radlwolf und Michi Kurz auf die Untere Valentinalm“


siehe auch
Web:
https://gailtal-journal.at/leute/uebergabe
https://gailtal-journal.at/sport/einladung
https://www.kaerntensport.net/
https://www.kleinezeitung.at/
https://www.osttirol-online.at/aktuelles-oberkaernten/
https://www.panaceo-sport.com/
https://www.koemau.com/Events/
https://gailtal.news/
https://koetschach-mauthen.news/
https://troepolach.news/
https://hermagor.news/
https://weissensee.news/
https://greifenburg.news/
https://steinfeld.news/
https://spittal.news/
https://radenthein.news/
https://osttirol24.news/
https://villacher.news/
https://klagenfurt.news/
https://voelkermarkt.news/
https://unterkaernten.news/
https://graz24.news/
https://salzburger.news/

Presse:
2022-07-17_Kronen_Zeitung
2022-07-20_Woche_Gailtal
2022-08-01_Volltreffer
2022-08-02_Gailtaler_Leben
2022-08-07_Kronen_Zeitung
2022-10-06_Koe_Mau_Nachrichten



Paralympic-Silbermedaillengewinner Radlwolf traf Juniorenweltmeister Felix Gall

8. 6. 2022

Radprofi Felix Gall mit Radlwolf Foto: © Radlwolf
Radprofi Felix Gall mit Radlwolf
Foto: © Radlwolf

Zu einem zufällig sehr netten Treffen der besonderen Art kam es bei einer Radausfahrt von Paralympic-Silbermedaillengewinner Wolfgang Dabernig mit dem Juniorenweltmeister aus dem Jahr 2015 Felix Gall am Gailbergsattel.
Felix fuhr heuer unter anderem sensationelle Platzierungen bei der „Tour de Alps“ bzw. bei seiner ersten 3 wöchigen Rundfahrt dem „Giro de Italia“ ein.
Bei der heurigen „Tour de Alps“ errang Felix 4 Top Ten Platzierungen und einen 11. Platz was in der Gesamtwertung den sensationellen 6. Platz ergab.
Beim „Giro de Italia“ waren seine besten Etappenplatzierungen ein 11. und ein 13. Platz, in der Gesamtnachwuchswertung belegte Felix den ausgezeichneten 17. Platz und in der Gesamtwertung den sehr guten 50. Platz.
Ergebnisse 2022:  https://www.procyclingstats.com/rider/felix-gall

Quelle Wikipedia
Felix Gall aus Nußdorf-Debant ist ein österreichischer Radrennfahrer. Mit seinem Sieg im Straßenrennen der Junioren bei den Straßenweltmeisterschaften 2015 wurde er erster österreichischer Weltmeister im Straßenradsport.

2015 wurde Gall österreichischer Junioren-Meister im Straßenrennen. Im Herbst des Jahres startete er bei den Straßenweltmeisterschaften im US-amerikanischen Richmond und gewann den Titel des Junioren-Weltmeisters im Straßenrennen. Nach seiner Rückkehr aus den USA wurde er in seinem Heimatort von rund 1000 Menschen empfangen. Er erhielt ein Radsport-Stipendium, einen Führerscheinkurs sowie ein neues Rennrad.

2016 gewann Felix Gall den Junioren-Wettbewerb Trofeo Dorigo Porte, im Jahr darauf erhielt er einen Vertrag beim Development Team Sunweb. 2018 wurde er österreichischer U23-Meister im Straßenrennen. Im März 2019 errang er seinen ersten Erfolg bei einem Elite-Rennen, als er die zweite Etappe und die Gesamtwertung der Istrian Spring Trophy gewann.

Nach drei Jahren im Nachwuchsteam und zwei im WorldTour-Kader des Team DSM, wechselte Gall 2021 zum AG2R Citroën Team. Eigentlich hätte sein Vertrag bei DSM noch ein weiteres Jahr laufen sollen, nachdem es aber immer wieder zu Spannungen zwischen unterschiedlichen Fahrern und der Teamleitung kam, löste Gall seinen Vertrag bereits 2021 auf.

siehe auch
Web:
https://gailtal-journal.at/
https://www.panaceo-sport.com/
https://www.meinbezirk.at/
https://www.kaerntensport.net/
https://koetschach-mauthen.news/
https://gailtal.news/
https://troepolach.news/
https://hermagor.news/
https://gitschtal.news/
https://weissensee.news/
https://greifenburg.news/
https://steinfeld.news/
https://spittal.news/
https://radenthein.news/
https://villacher.news/
https://klagenfurt.news/
https://unterkaernten.news/
https://voelkermarkt.news/

Presse:
2022-06-22_Woche_Gailtal
2022-07-06_Gailtaler_Leben


 



Spendenübergabe und Übergabe von zwei Gokarts von Radlwolf und Michi Kurz an die Sonderschule Lienz

30. 03. 2022

Hinten von links: Schulleiterin Martina Walder, Michael Kurz, Assistent Michael mit Ilvy, Assistentin Ines mit Simon, Praktikant Luca mit Noel, Wolfgang Dabernig, Vorne von links: im Gokart Lorenz, Lara, und Clemens im 2. Gokart, Foto: © Schulgemeinschaft Lienz
Hinten von links: Schulleiterin Martina Walder, Michael Kurz, Assistent Michael mit Ilvy, Assistentin Ines mit Simon, Praktikant Luca mit Noel, Wolfgang Dabernig, Vorne von links: im Gokart Lorenz, Lara, und Clemens im 2. Gokart, Foto: © Schulgemeinschaft Lienz

Die beiden Parasportler Wolfgang Dabernig (Radlwolf) und Michael Kurz waren offen dafür, der Sonderschule Lienz neue, hochwertige Gokarts zu finanzieren. Bei der Sonderschule handelt es sich um eine Ganztagsschule, wo auch die Freizeitbetreuung und sportliche Grundausbildung einen hohen Stellenwert einnehmen. Mit den größenverstellbaren Gokarts können Kinder von 6 bis 18 Jahren fahren. Die Freude und Begeisterung darüber ist bei allen Schüler:innen groß. Das war ihnen bei der Übergabe förmlich anzusehen, auch wenn manche von ihnen das nicht mit Sprache ausdrücken können.
Zusätzlich spendeten die beiden die Kosten für Mittagessen und Nachmittagsbetreuung für ein bedürftiges Kind für 2 Schuljahre.
Bei einem Besuch im Schulgarten konnten die Kinder die beiden Sponsoren kennenlernen.
Die Schulgemeinschaft bedankt sich ganz herzlich für die großzügige Spende von € 2.800.- !!!!

Radlwolf beim Radio Osttirol Interview mit Reinhold Abart, Foto: © Michi Kurz
Radlwolf beim Radio Osttirol Interview mit Reinhold Abart,
Foto: © Michi Kurz



Die Unterstützung ist ein Teil der Spendengelder ihrer schon traditionellen Charity-Veranstaltung „Bewegung für den guten Zweck“ Anfang September 2021 in Kötschach-Mauthen.
Durch das Teilnehmerfeld von rund 100 Startern und vielen Spenden im Vorfeld und nach der Veranstaltung konnte das tolle Rekordspendenergebnis von € 14.103,- erreicht werden. Damit konnten mehrere Projekte für Menschen mit Beeinträchtigung aus unserer Region finanziert werden.
Wer nicht die Möglichkeit hatte an der Veranstaltung teilzunehmen und noch etwas spenden möchte, bitte um Überweisung an Kontonummer:
Bewegung für den guten Zweck
Wolfgang Dabernig
IBAN: AT382070604504078694
BIC: KSPKAT2KXXX
Ein großes Dankeschön allen Spenderinnen und Spendern sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dieser gelungenen Veranstaltung.

Auch Michi und Radlwolf durften eine Proberunde mit den neuen Gokarts drehen, Foto: © Michi Kurz
Auch Michi und Radlwolf durften eine Proberunde mit den neuen Gokarts drehen,
Foto: © Michi Kurz


siehe auch
Web:
https://www.kaerntensport.net/
https://www.kbsv.at/
https://gailtal-journal.at/
https://www.kleinezeitung.at/kaernten/oberkaernten/
https://www.kleinezeitung.at/kaernten/osttirol/
https://www.osttirol-online.at/
https://www.osttirol-online.at/aktuelles-oberkaernten/
https://www.osttirol-online.at/
https://aso-lienz.tsn.at/

Presse:
2022-04-01_Kleine_Zeitung_Osttirol
2022-04-03_Kleine_Zeitung_Oberkärnten
2022-04-06_Woche_Gailtal
2022-04-07_Osttiroler_Bote
2022-04-10_Kronen_Zeitung
2022-04-11_Volltreffer
2022-04-17_Kronen_Zeitung
2022-07-06_Koe_Mau_Nachrichten



Radlwolf und Michael Kurz sagen Danke !!!

18. 12. 2021

Michi Kurz und Radlwolf auf dem Weg zur Unteren Valentinalm,   Foto: © Radlwolf
Michi Kurz und Radlwolf auf dem Weg zur Unteren Valentinalm, Foto: © Radlwolf

Die Paralympioniken Wolfgang Dabernig (Radlwolf) und  Michi Kurz veranstalteten Anfang September, aus Dankbarkeit ihr Schicksal nach ihren schweren Unfällen mit der Erstdiagnose Querschnittlähmung so gut gemeistert zu haben, bereits zum 7. mal die Benefizveranstaltung „Bewegung für den guten Zweck“. Durch das Teilnehmerfeld von rund 100 Startern und vielen großzügigen Spenden im Vorfeld und nach der Veranstaltung konnte das tolle vorläufige Rekordspendenergebnis von € 14.103,- erreicht werden. Radlwolf und Michi bedanken sich ganz besonders bei allen Spenderinnen und Spendern sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dieser gelungenen Veranstaltung.

Die beiden Parasportler möchten mit dieser Veranstaltung anderen Menschen mit Beeinträchtigung aus unserer Region etwas zurückgeben. So wurden heuer Alexander Radin aus Kolbnitz, Athlet der Special Olympics Österreich, die seit ihrer Geburt schwer beeinträchtigten Nicolas Robin aus Jenig, sowie Jonathan Haßlacher aus Steinfeld und Patrick Kahr aus Laas bei Kötschach der im August bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden und seither mit einer Querschnittlähmung im Rollstuhl sitzt, unterstützt. Eine weitere Spendenübergabe wird für die  nächste Zeit vorbereitet.

Wer nicht die Möglichkeit hatte an der Veranstaltung teilzunehmen und noch etwas spenden möchte, bitte um Überweisung an Kontonummer:
Bewegung für den guten Zweck
Wolfgang Dabernig
IBAN: AT38 2070 6045 0407 8694
BIC: KSPKAT2KXXX

Radlwolf und Michael Kurz sagen Danke, danke danke !!!, wünschen allen Freunden, Gönnern und Fans ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes, sportliches, erfolgreiches Neues Jahr 2022.

siehe auch
Web:
https://www.kbsv.at/
https://www.kaerntensport.net/
https://gailtal-journal.at/
https://www.panaceo-sport.com/
https://koetschach-mauthen.gv.at/
https://www.kleinezeitung.at/
https://www.osttirol-online.at/aktuelles-oberkaernten/

Presse:
2021-12-21_Kleine_Zeitung
2022-01-03_Volltreffer



Radlwolf und Michael Kurz unterstützen Patrick aus Laas bei Kötschach

8. 12. 2021

Papa Joachim Kahr bedankt sich bei Michael Kurz (links) und Radlwolf (rechts) für die Unterstützung für seinen Sohn Patrick
Papa Joachim Kahr bedankt sich bei Michael Kurz (links) und Radlwolf (rechts) für die Unterstützung für seinen Sohn Patrick

Die Paralympioniken Wolfgang Dabernig und Michael Kurz unterstützen den 23 jährigen Patrick Kahr aus Laas bei Kötschach mit einer finanziellen Unterstützung. Patrick ist im August bei einem  Verkehrsunfall schwer verletzt worden und sitzt seither mit einer Querschnittlähmung im Rollstuhl. Zurzeit befindet sich Patrick im Rehabilitationszentrum in Tobelbad bei Graz.

Die Unterstützung ist ein Teil der Spendengelder ihrer schon traditionellen Charity-Veranstaltung „Bewegung für den guten Zweck“ Anfang September 2021 in Kötschach-Mauthen.
Durch das Teilnehmerfeld von rund 100 Startern und vielen Spenden im Vorfeld und nach der Veranstaltung konnte das tolle vorläufige Rekordspendenergebnis von € 10050,- erreicht werden. Damit können mehrere Projekte für Menschen mit Beeinträchtigung aus unserer Region finanziert werden.
Wer nicht die Möglichkeit hatte an der Veranstaltung teilzunehmen und noch etwas spenden möchte, bitte um Überweisung an Kontonummer:
Bewegung für den guten Zweck
Wolfgang Dabernig
IBAN: AT382070604504078694
BIC: KSPKAT2KXXX
Ein großes Dankeschön allen Spenderinnen und Spendern sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dieser gelungenen Veranstaltung.

siehe auch
Web:
https://www.kleinezeitung.at/
https://www.osttirol-online.at/aktuelles-oberkaernten/
https://gailtal-journal.at/
https://www.kaerntensport.net/
https://www.meinbezirk.at/
https://www.panaceo-sport.com/
https://www.kbsv.at/
https://koetschach-mauthen.gv.at/
https://koetschach-mauthen.news/
https://gailtal.news/
https://hermagor.news/
https://troepolach.news/
https://gitschtal.news/
https://greifenburg.news/

Presse:
2021-12-10_Kleine_Zeitung
2021-12-12_Kleine_Zeitung
2021-12-13_Volltreffer
2021-12-15_Gailtaler_Woche



Spendenübergabe von Radlwolf und Michi Kurz an Jonathan aus Steinfeld im Drautal

 6. 11. 2021

v.l. Radlwolf, Mama Jovenie; Jonathan, Michi Kurz, Papa Jürgen und Zwillingsbruder Jonas
v.l. Radlwolf, Mama Jovenie; Jonathan, Michi Kurz, Papa Jürgen und Zwillingsbruder Jonas; Foto: © Radlwolf

Jonathan Haßlacher  und sein Zwillingsbruder Jonas sind die Kinder von Jürgen Haßlacher aus Steinfeld und seiner Frau Jovenie (Jovie).

Die Beiden kamen nach einem  Kontrollaufenthalt der Mutter Jovenie im Krankenhaus Wien am 15. August 2019,  3,5 Monate zu früh, Jonas per natürlichem Weg und Jonathan per Kaiserschnitt GESUND zur Welt.

Jedoch nachfolgende Komplikationen führten zur schweren Erkrankung von Jonathan. Die Infektion (Sepsis) führte zu einem Ödem im Bereich seines Gehirns, welches nach nun insgesamt 10 operativ erforderlichen Eingriffen zum schwer beeinträchtigten aktuellen Gesundheitszustand führten.
Der ihm installierte Shunt und das im System integrierte Magnetventil ermöglicht eine kontrollierte Ableitung der überschüssigen Gehirnflüssigkeit, denn seine natürlichen Hirnwasserabläufe sind lt. Ärzten für immer verlegt.
Jonathan braucht viele Untersuchungen, Therapien, Spezialstühle, Stehhilfen, etc. Vieles davon bastelt Vater Jürgen selber, aber schon die Spezialschuhe, die der Kleine braucht, dass sich seine Wadensehnen nicht verkürzen, kosten 800 Euro.

Jonathan in Aktion; Fotos: © Jürgen Haßlacher

Die Paralympioniken Michael Kurz und Wolfgang Dabernig (Radlwolf) unterstützen Jonathan mit einem finanziellen Beitrag .
Die Unterstützung ist ein Teil der Spendengelder ihrer schon traditionellen Charity-Veranstaltung „Bewegung für den guten Zweck“ Anfang September 2021 in Kötschach-Mauthen.
Durch das Teilnehmerfeld von rund 100 Startern und vielen Spenden im Vorfeld und nach der Veranstaltung konnte das tolle vorläufige Rekordspendenergebnis von € 8.758,- erreicht werden. Damit können mehrere Projekte für Menschen mit Beeinträchtigung aus unserer Region finanziert werden.
Die Spendenkassa bleibt noch offen. Wer nicht die Möglichkeit hatte an der Veranstaltung teilzunehmen und noch etwas spenden möchte, bitte um Überweisung an Kontonummer:
Bewegung für den guten Zweck
Wolfgang Dabernig
IBAN: AT382070604504078694
BIC: KSPKAT2KXXX
Ein großes Dankeschön allen Spenderinnen und Spendern sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dieser gelungenen Veranstaltung.

"die 4 J`s" Jonathan, Jonas, Jürgen und Jovenie
„die 4 J`s“ Jonathan, Jonas, Jürgen und Jovenie, Foto: © Jürgen Haßlacher

Die beiden Parasportler möchten aus Dankbarkeit, ihr Schicksal nach ihren schweren Unfällen mit Erstdiagnose Querschnittlähmung so gut gemeistert zu haben, mit ihren sportlichen Aktivitäten allen anderen vom Schicksal betroffenen Menschen zeigen, dass man mit Mut, Willen und Disziplin das Leben neu gestalten und über Schicksalsschläge leichter hinwegkommen kann. Sport als Lebensschule kann dafür ein wichtiger Faktor sein.

siehe auch
Web:
https://gailtal-journal.at/
https://www.meinbezirk.at/
https://www.panaceo-sport.com/
https://www.kaerntensport.net/
https://www.osttirol-online.at/aktuelles-oberkaernten/
https://www.kbsv.at/
https://gailtal.news/
https://koetschach-mauthen.news/
https://hermagor.news/
https://troepolach.news/
https://gitschtal.news/
https://steinfeld.news/
https://greifenburg.news/
https://weissensee.news/
https://spittal.news/
https://villacher.news/

Presse:
2021-11-10_Gailtaler_Woche
2021-11-14_Kronen_Zeitung
2021-11-15_Oberkärntner_Volltreffer
2021-11-17_Spittal_Oberes-Drautal_Mölltal_Woche
2021-11-17_Gailtaler_Woche
2021-12-18_Koe_Mau_Nachrichten

 



Radlwolf zu Gast in der Barbara Karlich Show

2. 11. 2021

Radlwolf zu Gast in der Barbara Karlich Show
Radlwolf zu Gast in der Barbara Karlich Show

Am 2. November 2021 war Paralympic-Silbermedaillengewinner Wolfgang Dabernig in der „Barbara Karlich Show“ auf ORF 2 zu Gast. Thema der Sendung: „Was im Leben wirklich zählt“.

Jeder der sechs Studiogäste hat für sich einen persönlichen Weg gefunden, glücklich zu sein. Obwohl oder gerade weil sie Krisen und schwere Schicksalsschläge erleben mussten. Die Barbara Karlich Show – Was im Leben wirklich zählt

Screenshots: © Barbara Karlich Show





Radlwolf und Michael Kurz unterstützen Nico aus Jenig im Gailtal

17. 09. 2021

v.l. Michael Kurz, Papa David mit Nicolas und Wolfgang Dabernig
v.l. Michael Kurz, Papa David mit Nicolas und Wolfgang Dabernig

Nicolas Robin wurde am 30. 04. 2011 in Wien geboren. Er ist 10 Tage  über den Geburtstermin mittels Notsectio zur Welt gekommen, er wurde 20 min reanimiert und verbrachte  1 Monat  auf der Intensivstation am Wiener AKH. Die Ärzte gaben ihm kaum eine Überlebenschance sodass er dort auch eine Nottaufe bekam. Nicolas hat sich  trotz  aller Prognosen ins Leben gekämpft. Seit mittlerweile über 10 Jahren sind verschiedenste Therapien  seine ständigen Begleiter.  Der massive Sauerstoffmangel hat im Gehirn das Sprachzentrum, Motorik  und Sehzentrum geschädigt. Nicolas besitzt kaum Sprache wobei  sein Sprachverständnis besser wird. Nicolas  benötigt auf längeren Strecken einen Rollstuhl . Essen wird ihm noch  eingegeben. Lange Zeit  hatte Nicolas schwere Epilepsie. Nicolas ist 24 Std auf fremde Hilfe angewiesen.

Damit seine Eltern zeitweise  eine „Auszeit“ nehmen können nehmen  sie kostenpflichtige Betreuung in Anspruch . Nicolas  besucht die VS Hermagor. Nico ist ein sehr braves Kind, der es liebt wenn man ihm vorliest. Er bewegt sich auch sehr gerne im Wasser und liebt es mit seinen Eltern im Winter mit dem Dualski am Nassfeld Schi zu fahren.

Die Paralympioniken Michael Kurz und Wolfgang Dabernig (Radlwolf) unterstützen Nicolas mit einem finanziellen Beitrag .
Die Unterstützung ist ein Teil der Spendengelder ihrer schon traditionellen Charity-Veranstaltung „Bewegung für den guten Zweck“ Anfang September 2021 in Kötschach-Mauthen.
Durch das Teilnehmerfeld von rund 100 Startern und das tolle vorläufige Rekordspendenergebnis von € 8288,- können mehrere Projekte für Menschen mit Beeinträchtigung aus unserer Region finanziert werden.
Die Spendenkassa bleibt noch offen. Wer nicht die Möglichkeit hatte an der Veranstaltung teilzunehmen und noch etwas spenden möchte, bitte um Überweisung an Kontonummer:
Bewegung für den guten Zweck
Wolfgang Dabernig
IBAN: AT382070604504078694
BIC: KSPKAT2KXXX
Ein großes Dankeschön allen Spenderinnen und Spendern sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dieser gelungenen Veranstaltung.

siehe auch
Web:
https://gailtal-journal.at/
https://www.kleinezeitung.at/
https://www.kaerntensport.net/
https://www.panaceo-sport.com
https://www.kbsv.at/
https://www.osttirol-online.at/aktuelles-oberkaernten/
➤ www.koetschach-mauthen.news
➤ www.gailtal.news
➤ www.gitschtal.news
➤ www.hermagor.news
➤ www.troepolach.news

Presse:
2021-09-22_Gailtaler_Woche
2021-10-05-Koe_Mau_Nachrichten



Einladung zum “ 7. Bewegung für den guten Zweck mit Michi Kurz und Radlwolf zum neuen Ziel auf die Untere Valentinalm“

Ankündigung

Das Jederfrau-/mann-Rad.- Lauf.- und Wanderevent mit den beiden Behindertenradsportlern und Paralympioniken Michael Kurz und Wolfgang Dabernig

Michi Kurz und Radlwolf möchten aus Dankbarkeit ihr Schicksal nach ihren schweren Unfällen mit der Erstdiagnose Querschnittlähmung so gut gemeistert zu haben mit dieser Veranstaltung anderen Menschen mit Behinderung etwas zurückgeben.

Gemeinsam mit dem Mountain- oder E-Bike, Lauf- oder Wanderschuhen zum neuen Ziel auf die Untere Valentinalm

Streckenlänge 9,5 km, 530 Höhenmeter


Sonntag,
5. September 2021
Kein Massenstart !!!
Start von 9:00 – 10:00 Uhr nach Anmeldung am Hauptplatz in Mauthen

Anmeldung für alle beim Start ab 9:00 am Hauptplatz in Mauthen
Für die Teilnahme gilt die 3 G-Regel. Bitte bringen sie die Impfbestätigung, den Nachweis einer durchgemachten Coronainfektion oder einen aktuellen negativen Coronatest mit, diese Kontrolle führen wir zu Ihrer Sicherheit exakt durch .

Wir freuen uns über eine freiwillige Spende.
Jede/r fährt, läuft oder wandert auf eigenes Risiko.

ABLAUF:  Die Radler und Läufer starten von 9:00 – 10:00 Uhr nach Anmeldung am Hauptplatz in Mauthen, die Wanderer können je nach Belieben auch beim Heldenfriedhof oder unterwegs starten.

Die Teilnehmer nehmen mit ihrer Startnummer an der Preisverlosung im Ziel auf der Unteren Valentinalm teil.

Auf der Unteren Valentinalm warten die Wirtsleute Bruno und Anita mit Speis und Trank. Für die musikalische Unterhaltung sorgen die „Rotspitzler“ aus Osttirol.

Radlwolf, die Wirtsleute Bruno mit Anita und Michi Kurz freuen sich auf zahlreiche Teilnahme beim „7. Radeln, Laufen und Wandern für den guten Zweck“
Radlwolf, die Wirtsleute Bruno mit Anita und Michi Kurz freuen sich auf zahlreiche Teilnahme beim „7. Radeln, Laufen und Wandern für den guten Zweck“

Was wäre Upcycling ohne die Bicycler
„Upcycling Wettbewerb“ Versteigerung von 6 der 11 eingereichten Objekte im Rahmen der Veranstaltung „Bewegung für den guten Zweck“.
Auktionskatalog:
https://koetschach-mauthen.gv.at/


https://weitblick.tv/

Die freiwilligen Spenden und Einnahmen der Versteigerung „Upcycling Wettbewerb“ kommen vom Schicksal getroffenen Menschen aus unserer Region zugute.

Nicolas,  Foto: © Alexandra Robin
Nicolas, Foto: © Alexandra Robin

Wir unterstützen heuer unter anderem den 10 jährigen Nicolas Robin aus Jenig, er ist von Geburt an schwer beeinträchtigt und benötigt verschiedenste Therapien.

Nicolas Robin aus Jenig,  Foto: © Alexandra Robin
Nicolas Robin aus Jenig, Foto: © Alexandra Robin

Wer nicht an der Veranstaltung teilnehmen kann hat auch die Möglichkeit einen Spendenbeitrag zu leisten unter der Kontonummer:
Bewegung für den guten Zweck
Wolfgang Dabernig
IBAN: AT382070604504078694
BIC: KSPKAT2KXXX

siehe „Bewegung für den guten Zweck 2020“ ein Film von Lea Kurz



Auf Euer Kommen und Mitmachen freuen sich, Radlwolf und Michi Kurz mit ihren freiwilligen Helferinnen und Helfern.

siehe auch
Web:
https://koetschach-mauthen.gv.at/
https://gailtal-journal.at/
https://www.kaerntensport.net/
https://www.panaceo-sport.com/
https://www.osttirol-online.at/aktuelles-oberkaernten/
https://www.krone.at/bergkrone
www.gailtal.news
www.gitschtal.news
www.greifenburg.news
www.hermagor.news
www.klagenfurt.news
www.radenthein.news
www.spittal.news
www.steinfeld.news
www.troepolach.news
www.villacher.news
www.weissensee.news
www.weitblick.tv
https://gailtal-journal.at/
https://www.kleinezeitung.at/


Presse
2021-07-14_Gailtaler_Woche
2021-08-02_Oberkärntner Volltreffer
2021-08-03_Kronen_Zeitung
2021-08-04_Gailtaler
2021-08-08_Kronen_Zeitung
2021-08-24_Kronen_Zeitung
2021-08-30_Oberkärntner_Volltreffer
2021-08-30_Kronen_Zeitung
2021-08-31_Gailtaler_Leben
2021-09-01_Gailtaler_Woche
2021-09-03_Kronen_Zeitung
2021-09-05_Kleine_Zeitung