Davide Ballerini setzt zum Sprintsieg vor David Gaudu und Francesco Gavazzi an

Radlwolf als Zuschauer bei „Memorial Marco Pantani 2018“

22. 9. 2018

Radlwolf gratuliert Davide Ballerini zum Sieg beim „MEMORIAL Marco Pantani„ am folgenden Tag gewann Davide Ballerini auch die "Trofeo Matteotti" in Pescara
Radlwolf gratuliert Davide Ballerini zum Sieg beim „MEMORIAL Marco Pantani„ am folgenden Tag gewann Davide Ballerini auch die „Trofeo Matteotti“ in Pescara

Nach seinem Anfang August bei einem Sturz zu Hause zugezogenen komplizierten Unterarm Trümmerbruch, operativ mit einer Platte und 10 Schrauben repariert, verordnete sich Radlwolf ein Rehab und Kurztrainingslager in Gatteo/Mare bei Cesenatico und besuchte das Profiradrennen „MEMORIAL  Marco Pantani“.

Das „MEMORIAL Marco Pantani“ heuer als Vorbereitungsrennen für die Rad Weltmeisterschaft in Innsbruck bestens besetzt mit Fahrern wie Vincenzo NibaliNairo Quintana, Domenico Pozzovivo, Ben Hermans,  Sebastián Henao, Fabio Aru, u.v.m. wurde heuer zum 15. mal ausgetragen und führt von  Castrocaro Terme durch die Gegend rund um Cesena über 200 km nach Cesenatico und wird zu Ehren des 2004 verstorbenen, unvergesslichen, italienischen Radrennfahrers Marco Pantani ( er gewann 1998 die Tour de France und den Giro d’Italia) ausgetragen.

Den Sieg der heurigen Austragung errang im Sprint der Italiener Davide Ballerini (Androni Giocattoli – Sidermec) vor dem Franzosen David Gaudu (Groupama – FDJ) und Francesco Gavazzi (Androni Giocattoli – Sidermec).

Ergebisliste: https://www.eurosport.de/radsport/memorial-marco-pantani

Radlwolf hatte die Ehre Paolo Pantani, Vater von Marco Pantani zu treffen und persönlich kennen zu lernen
Radlwolf hatte die Ehre Paolo Pantani, Vater von Marco Pantani zu treffen und persönlich kennen zu lernen

siehe auch
Web:
www.kaerntensport.net/
www.versehrtensportclub-villach.at/

Presse:
2018-10-17_Gailtaler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.