v.l. Sportdirektor Arno Arthofer, Erik(a) Schinegger Sportlerin des Jahres 1966 und 1967, Hannelore Gigler Sportlerin des Jahres 1983 und 1985, Radlwolf, Landeshauptmann und Sportreferent Peter Kaiser und Olympiateilnehmer Alexander Payer vor der Galerie mit den "Kärntner Aufsteigern des Jahres"

Radlwolf in „Hall of Fame“ im Sportpark Klagenfurt verewigt

28. 2. 2018

Radlwolf freut sich über seinen Ehrenplatz in der "Hall of Fame"
Radlwolf freut sich über seinen Ehrenplatz in der „Hall of Fame“

Die Kärnten Sport Koordination und der Sportpresseklub Kärnten eröffneten die „Hall of Fame“ im Sportpark Klagenfurt mit vielen Kärntner Sportgrößen.

130 Bilder aller seit 1965 gewählten Sportler-, Mannschaften-, Aufsteiger- und Sportler mit Behinderung des Jahres schmücken ab sofort ständig  die Eingangshalle des Sportparks Klagenfurt und zur Eröffnung gab es unter den 300 Gästen ein wahres Legendentreffen.

Für Paralympic-Silbermedaillengewinner Wolfgang Dabernig, „Kärntner Sportler des Jahres mit Behinderung 1999 und 2004“, ist es eine große Ehre mit Sportlern wie „Franz Klammer Kärntner Jahrhundertsportler“, den aktuellen Sportlern des Jahres „Anna Gasser und Max Franz“, „Markus Salcher Doppel Paralympic-Sieger“ und viele mehr in dieser Ehrengalerie verewigt zu sein.

siehe auch
Web:
www.meinbezirk.at/
www.kleinezeitung.at/
www.versehrtensportclub-villach.at/
https://koetschach-mauthen.gv.at/
www.kbsv.at/
www.panaceo-sport.com/
www.gailtal-journal.at/

Presse:
2018-03-01_Kleine_Zeitung
2018-03-07_meine_Woche
2018-03-09_Kronen_Zeitung

2 Gedanken zu „Radlwolf in „Hall of Fame“ im Sportpark Klagenfurt verewigt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.